Öffnungszeiten

Montag bis Samstag | 10:00 Uhr - 01:00 Uhr
Sonntag Ruhetag

Philosophie

Die GUGG – Lounge bietet Ihnen eine mediterrane, kulturell angehauchte Atmosphäre, die zum Verweilen einlädt. Kaffeespezialitäten die Sie beim Schmökern des ansprechenden Sortiments von Zeitungen und Zeitschriften begleiten, sowie eine gut sortierte Getränke- und Weinkarte, bieten eine ideale Ergänzung um sich von unserer mediterranen Küche mit leichten und dem Zeitgeist entsprechenden Speisen verwöhnen zu lassen. Nehmen Sie sich Zeit für einen Abstecher.

Die Geschichte des Gugg

  • Ursprünglich war das Gugg die Feuerlöschgerätefabrik der Familie Rupert Gugg & Söhne.
  • 1781 Firmengründung durch Karl Anton Gugg.
  • 1782 wurde die erste Feuerwehrspritze, 1806 die erste Guggsche Spritze mit Schlauch geliefert.
  • 1922 Errichtung des Gugg-Gebäudes in der Palmstraße, erzeugt wurden Benzinmotorspritzen, später Löschfahrzeuge und Spezialpumpen.
  • 1984 wurde das Unternehmen aufgelöst.
  • Ab 1985 stand das Gebäude leer.
  • 1989 mietete die Theatergruppe Oberliachd´n (später: Kultur im Gugg) die Räume für die Eigenproduktion „Vergrabenes Kind“ vorübergehend an. Daraus entwickelte sich ein Mietvertrag über 20 Jahre. 
  • Die Außenfassade des Gugg-Gebäudes steht seit 1991 unter Denkmalschutz.
    Mit Mitteln der Stadtgemeinde Braunau und des Landes Oberösterreich wurde das Gugg zu einem Kleintheater im Theatercafe (Guggbar) umgebaut und am 25. Oktober 1991 eröffnet.
  • Juli 2004: Ausbau und Erweiterung des Gugg zum Gugg Kulturhaus und der Gugg-Lounge

 

Innwirtler

Musetti Caffé

Brauerei Baumgartner

Winzer Krems Sandgrube 13

Kultur im Gugg

STS Simbach-Braunau

Bauhoftheater Braunau am Inn